Aktuelles

Mycophenolatmofetil- (MMF)/ Mycophenolsäure-haltige Arzneimittel (MPA): Angepasste Empfehlungen zur Kontrazeption

02. Februar 2018 In Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) möchten Sie die unten aufgeführten Firmen über folgenden Sachverhalt informieren: Zusammenfassung: Die verfügbaren klinischen Daten deuten bei Schwangerschaften, bei denen der Vater Arzneimittel mit Mycophenolat angewendet hat, nicht auf ein erhöhtes Risiko für Fehlgeburten und kongenitale Missbildungen […]

Ein zukunftsfähiges Pflegekonzept erfordert mehr!

BAG SELBSTHILFE fordert weitreichendere Verbesserungen in der Pflege ohne finanzielle Zusatzbelastungen für Pflegebedürftige Düsseldorf 02. 2. 2018. In Deutschland gelten 7,5 Millionen Menschen als schwerbehindert, 2,9 Millionen sind pflegebedürftig. Nach wie vor bezahlen die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen ein großen Teil der Kosten für ihre Pflege selbst, die Pflegeversicherung hat von Anfang an nur einen […]

Neues Myasthenie Zentrum (iMZ) an UK Essen zertifiziert

Essen, 29.01.2018 – Das ließen sich auch Prof. Dr. Christoph Kleinschnitz und Prof. Dr. Schara nicht entgehen: Der Direktor der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Essen und die leitende Ärztin der Abteilung Neuropädiatrie (iMZ für Kinder und Jugendliche) freuten sich über die feierliche Übergabe der Zertifizierungsurkunde des neuen iMZ Essen (für erwachsene Patienten). Überreicht wurde […]

Patientinnen und Patienten erleben Qualitätsmängel im Krankenhaus hautnah – dennoch dürfen ihre Vertretungsorganisationen keine Qualitätskontrollen beauftragen!

Berlin, 21.12.17. Qualitätsmängel in Krankenhäusern sollen künftig entschiedener verfolgt werden – so will es der Gesetzgeber. Dazu wurde der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) verpflichtet, in einer Richtlinie u.a. zu regeln, wer den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) mit einer Prüfung der Qualität beauftragen kann. In seiner heutigen Sitzung hat der G-BA den Antrag der anerkannten Patientenorganisationen, […]

Frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2018

Vorstand und Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle bedanken sich heute für Ihr Interesse, Ihre Mitgliedschaft, Ihre jahrelange Treue zu unserem Verein und den gemeinsamen Anliegen. Die vergangenen Monate haben erneut gezeigt wie wichtig eine Interessenvertretung für unsere Krankheit, die Myasthenie in den verschiedenen Ausprägungen, ist. Der Einsatz für neue Medikamente und deren sinnvolle Anwendung, die Unterstützung von […]

Veranstaltungen

Fr 23

LEMS-Gruppe / Lambert-Eaton-Workshop

23. Februar um 18:00 bis 25. Februar um 10:00
Veranstalter: DMG Bremen
Mo 26

RG Hamburg – Infotreffen in Lübeck

26. Februar um 15:00 bis 17:00
Veranstalter: Peter Schmeck, Hamburg
+4940 60080110
Mrz 03

Jährliche Kassenprüfung

3. März um 09:00 bis 16:00
Veranstalter: DMG Bremen
Mrz 05
Mrz 09

1. DMG-Vorstandssitzung

9. März um 08:00 bis 11. März um 17:00
Veranstalter: DMG
Mrz 10

RG Köln/Bonn – Infotreffen in Köln

10. März um 15:00
Veranstalter: Klaus Boddenberg
0221 30217113
und Faowzia Möwes
02203-9589660
Mrz 11
Mrz 13

AAD-Kongress in Düsseldorf

13. März um 08:00 bis 17. März um 17:00

Wichtige Informationen

Therapie mit Eculizumab im Erwachsenenalter

aktualisiert 11.01.2018

Die Zulassung von Eculizumab durch die EMA am 14.8.2017 und der damit beginnende Zutritt auf den deutschen Gesundheitsmarkt hat den Vorstand der Deutschen Myasthenie Gesellschaft e.V. veranlasst, seinen Ärztlichen Beirat um eine aktuelle Stellungnahme zu bitten. Sie ist Orientierungshilfe für die Mitglieder und ihre behandelnden Ärzte im Behandlungsalltag. Die Stellungnahme basiert auf der Expertise in den 12 zertifizierten integrierten Myasthenie-Zentren (iMZ) mit Eculizumab und orientiert sich an der aktuellen Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (AWMF Nr. 030/087). Die Bedeutung und der zukünftige Stellenwert dieses monoklonalen Antikörpers für die Langzeit-Therapie kann derzeit noch nicht umfassend dargestellt werden.

Die Stellungnahme im Wortlaut mit der wichtigen Aktualisierung am 11.01.2018

Anerkennung einer Schwerbehinderung

Das Thema „Schwerbehinderung“ gibt vielen Mitgliedern immer wieder Rätsel auf, so dass wir Ihnen ein paar Tipps dazu zu geben möchten:

Wann sollte ein Antrag gestellt werden?

Welche Angaben sind für den Antrag erforderlich?

Mit welchem Grad der Behinderung kann ich rechnen?

Welche Vorteile bringt die Anerkennung einer Schwerbehinderung?

Und wenn der Grad der Behinderung unter 50% liegt?

Lesen Sie hier die Einzelheiten!